Donnerstag, 31. Januar 2013

Prost Karneval

was soll das ? 

So stellt sich der "Festausschuss  Bonner Karneval" 
also die närrischen Tage vor.

Betreutes Trinken in Bonn

Leev Lück, Liebe Leute,

sind wir doch mal ehrlich :
Karneval und Alkohol gehören schon irgendwie zusammen.
Aber daß sich ein Karnevalsverein den Alkoholmissbrauch  so offensichtlich auf die Fahne schreibt schockiert mich doch.
Was sehe ich da : 
Ein Kölschglas hebt das Pilsglas zum Prosten und hat die Sektflasche in der zweiten Hand parat.
Der Lustige Löwe hebt ein Weinglas zum Prosten an.
 Wo ist der Schnaps ?
Egal, das Kölschglas hat wahrscheinlich "schon  einen in der Krone"
und das Pflaster symbolisiert die liebgewonnene Tradition saufen bis der Arzt endlich kommt und mitsäuft.
Eigentlich wirkt das mehr wie Junggesellenabschied und Komasaufen als nach traditionellem Karneval.

Von Vorbildfunktion haben die Bonner Karnevalisten wohl noch nichts gehört.
In Köln kämpfen Sie gegen jugendliche Komasäufer und "Alkoholleichen" mit
"Keine Kurzen für Kurze"  und
für weniger Verletzungen durch Glasscherben mit
 "Mehr Spass ohne Glas"
...
Sieht so aus als würden ein paar Kilometer den Rhein hinauf die Menschen noch wissen wie man verantwortungsvoll säuft.
Prost liebe Bonner.

Leev Pänz, Liebe Kinder,

Karneval ist eine lustige Sache,
Verkleidungen machen Spass und
es werden viele Lustige Sachen gemacht.
Fröhliche Menschen werfen mit Kamellen um sich.
 All das funktioniert auch ohne Getränke
von denen Mama und Papa am
nächsten Morgen "einen dicken Kopp han"

In diesem Sinne
Alaaf







Mittwoch, 30. Januar 2013

Der Albtraum


 Vorschau oder Leseprobe

ein Textauszug von dem was irgendwann noch kommen soll

*

Hey Leute, da bin ich wieder. Puuh, ich kann Euch sagen, ich hatte voll den Albtraum. Echt gruselig. Erscheint mir doch der Typ im Traum. Aber nicht tot, sondern voll lebendig. Also echt glaubhaft, dafür daß ich ihm nie begegnet bin. Aber alles was ich bis jetzt über ihn rausbekommen habe, wurde irgendwie bestätigt. Kam mir echt so vor als würde ich ihn ewig kennen. Komisch eigentlich. Kenne ihn gar nicht so lange. Eigentlich gar nicht. Als ich das erste Mal von ihm hörte war er ja schon tot, und jetzt steht er vor mir - also jetzt im Traum und ich kann es echt nicht fassen wie echt sich das anfühlte. Puuh. Ich bin immer noch ganz schön fertig. Kann man verstehen, oder ? Aber der Hammer kommt jetzt : In dem Traum -der sich ja so was von gar nicht nach einem Traum angefühlt hat- spricht er mich an.
Mann Mann Mann hat der eine Stimme. Aber was er sagt haut mich dann doch noch mehr  vom Hocker. Geht das eigentlich ? Das muss man sich mal vorstellen. Er tot. In meinen Traum aber läuft er lebendig rum als wär nie was gewesen und dann sagt er zu mir im Traum -und ich schwöre wenn ich nicht schweissgebadet im Bett aufgewacht wäre, wäre ich im Leben nicht drauf gekommen, daß es ein Traum ist- also, man ich bin noch echt durcheinnader... wo war ich ? Also ich glaub es eigentlich immer noch nicht. Er steht vor mir schaut mir mit diesen Augen die ich nicht mehr vergessen werde an und sagt zu mir mit unglaublicher Gänsehautstimme  :
"Alter, vieles ist nicht so wie es scheint.
Öffne Deine Augen und wach endlich auf"

Wach endlich auf !
Ich fasse es nicht und wache auf. 

*

Januar : Noch fehlt einiges an Blättern ...

Dienstag, 29. Januar 2013

Januarrückblick zwanzigdreizehn



Januar 2013

FDP – Sexismus – Debatte  *  Dschungelcamp – Grimmepreis –  *   Mali – die Franzosen ziehen in den Krieg   *   Brüderle/ Rösner - jeder nur nicht Westerwelle   *    Niedersachsen wählt *   Heino – rockt *    Frau Wulff hat was geschrieben  *  Steinbrück hat was mal wieder was gesagt  * Atari  Game Over statt Insert Coin   * Wetten dass Cindy aus Marzahn Michelle Hunziker ersetzen kann  *  BER -  Flughafen Berlin – ewig Bauen is sexy   * 50 Jahre Musik-Cassette  * Steinbrück kann sein Maul nicht halten  *  40 Jahre Sesamstrass *  Neues vom Minijob *  Neues vom Tatortreiniger  * Bundesliga Bayern, BVB, Bayer * Obama gibt sich cool *  Der englische Prinz tötet  * Der holländische Prinz wird König *    Schnee, Eis, Regen, kalt -  Januarwetter halt  *


- Januarbild -

100 likes

Wenn man nicht sofort reagiert
und mitmacht ist man im Internet
schnell weg vom Fenster.
Trotzdem versuche ich noch mal
eben auf den bereits abgefahrenen Zug
aufzuspringen ....






wunderbares Alltagswunder

Morgens
kurz vor 8
das erste Wunder :

Mein Brötchen fällt mir runter auf den Fussboden
und landet nicht auf der Butterseite !

was für ein schöner Tag.

________________

Frühstück, daß nicht auf die Marmeladenseite fällt




Montag, 28. Januar 2013

hedgehog in the house


Neuer Song - neuer Ohrwurm : 

"in Deinem Haus wohnt ein Igel"

C.W.

Lieber Pastor, Du hast einen guten Geschmack
Beschütze alle Menschen auf der Welt
In Deinem Haus wohnt ein Igel




Möchten wir  nicht alle still und heimlich
in einem Haus leben in dem ein Igel wohnt ?
Hach,  wie  wäre das Leben schön...

Freitag, 25. Januar 2013

dieses Lachen

Das fremde Gesicht schaute böse.
Der grimmige  Blick sagte :
Was lachst Du so ?

Das Lachen antwortete freundlich :
Dieses Lachen ist ehrlich
es kommt  von unten
vom Bauch - vom Herzen
es freut mich selbst
es belebt den ganzen Körper
läßt mich tanzen
tanzt federleicht beflügelt wie ein Ballerina
über meine Bauchdecke
wie eine Feder kitzelt es
meine kitzelige Haut
es kribbelt und macht doch glücklich
läßt mein Lächeln fließend zu einem
Lachen werden
fließend wie ein Fluß und
ähnlich unendlich
Dieses Lachen steckt alle an
Den Bauch, den Mund,
 die Nase, Den Kopf, Die Augen,
alles in und an mir lacht
und das ist gut
und herrlich und freut mich so sehr,
daß ich immer weiter lache

Der grimmige Blick konnte sich nun nicht mehr wehren, war erledigt, damit hatte er nicht gerechnet. Normalerweise erntet ein grimmiger Gesichtausdruck auch grimmige Blicke, aber gegen dieses Lachen war er machtlos, wehrlos und er ergab sich und lächelte.



Donnerstag, 24. Januar 2013

good ol´ cowboy

"Mut ist,
wenn man Todesangst hat,
aber sich trotzdem in den Sattel schwingt."

John Wayne 
( Aufsattelexperte)


Schwarzbraun muss das Cover sein

HEINO - ja genau der ! -
wehrt sicht.

Jahrelang wurde er von allen vera.r.s.cht.
und nun schlägt er halt zurück
(gut, er hätte jetzt ein paar jüngere angesagtere Künstler nehmen können ...
aber ... nun gut...)

Heino covert nun folgende Songs auf seiner neuen Platte : 

1. Junge (Die Ärzte)
2. Haus Am See (Peter Fox)
3. Ein Kompliment (Sportfreunde Stiller)
4. Augen Auf (Sido?)
5. Sonne (Rammstein)
6. Gewinner (Clueso)
7. Liebes Lied (Absolute Gewinner)
8. Leuchtturm (Nena?)
9. Vogel Der Nacht (D.J. Ötzi?)
10. Mfg (Die Fantastischen Vier)
11. Kling Klang (Keimzeit)
12. Willenlos (Westernhagen)

bisher freut sich noch keiner darüber...

einen Artikel zum Thema findest du  u.a.
bei Rollingstone.de */ musikexpress.de / intro.de
etc.
(* dort findet man auch eine Hörprobe)

macht sich super neben den anderen CD´s

Die neue CD von Heino ! Kann man jetzt kaufen
wenn man will






dancer in the dark

tanzen
immer wieder
immer mehr

es begann in Kombination
mit einer anderen Sucht
betrunken tanzen
im Dunkeln tanzen
an Karneval oder in
alternativ vernebelten dunklen Discos
tanzen
das Fehlen von Licht und Koordination
war Anfangs der Auslöser
für etwas Größeres

Alkohol und Dunkelheit sind weg
übriggeblieben ist das andere
am morgen nach dem Aufstehen
auf der Arbeit 
auf der Strasse 
nach Feierabend

immer wieder


in Gedanken bei Bill Cosby

Mittwoch, 23. Januar 2013

ich hasse Euch

ich klau mir ein Lied
und schreib den Text neu : 

es gibt da eine Wirklichkeit
jenseits vom Verstehen
das ist doch wirklich
gar nicht allzu
schwierig
zu verstehen

redet nur von euren
neuen i-phone
und von eurem
neuen mac
manchmal frag ich mich
bin ich
oder ihr
voll jeck
 
Ich will nicht schlecht über euch reden
ihr haltet mich eh´ für primitiv
aber ich
verabscheue Euch
wegen diesem
facebook  zutiefst.

ihr werdet hundertausendmal
Latte trinken gehen
und werdet hundertausendmal
wieder nix verstehen
 
Ich will nicht schlecht über euch reden
ihr haltet mich eh´ für primitiv
aber ich
verabscheue Euch
wegen diesem
W-Lan  zutiefst.

CD Cover Artwork vom Feinsten
...
Gestatten, mein Name ist Feínsten
(vgl.Bild)
 
________________
wer nicht weiß, welche Band mich zu diesem Song-Text inspiriert hat, darf gerne fröhlich weiterraten.
Kleiner Tipp : dieses Jahr kommt eine neue Platte raus ... (früher war mehr Gitarrengeschrammel)







Dienstag, 22. Januar 2013

Frisörtermin mit Folgen

Nein Nein Nein
was  ? 
Warum soll das gut sein ?
Reden ! 
Reden ? 
Reden immer nur Reden .
Drüber reden ?
Kaputt reden !
Immer nur reden des Redens wegen. 
Weil man es so in den Ratgebern liest.
In den den Frauenzeitschriften in denen sie dauernd beim Friseur liest. 
Diese  ....Friseurfachgeschäft-Lesezirkel-Frauenzeitschrift-Lebensratgeber-Rätselhefte
ach herrjeh. 
als wären die die Lösung.
Für irgendein Problem. 
Hat man jemals in der Geschichte der Menschheit einen schlauen Kopf ausserhalb eines Friseurwartezimmers in diesen Heften blättern sehen ? 
Nein. 

Reden ja.
aber das, was wichtig ist. 
 verdammt noch mal.
Es gibt so viel Wichtiges auf der Welt. 
aber davon steht auch nix in diesen 
von Friseursalonduft getränkten Zeitschriften.

H.C. blickte aus dem Fenster.
Gleich würde sie heimkommen.
Vom Friseur.

Na da hatte er aber mal gerade gar keinen Bock drauf.
Nicht auf sie.
auf sie hatte er immer Bock.
Außer sie hatte gerade in diesen 
Friseurfachgeschäft-Lesezirkel-Frauenzeitschrift-Lebensratgeber-Rätselheften
gelesen. 
dann war es schwierig.
Sie fand dann immer Sachen an ihm,
die es zu bemängeln gab.
An ihm !
ts ts.
Wer schreibt eigentlich den ganzen Mist ? 
über Frisuren und Schminktipps 
über Mode und Fingernägel 
über Schauspieler und Königsfamilien 
über Rezepte und Tierbabys
über Diäten und Beziehungsprobleme 

Wer Zeit hat sich um die Welt der Promineten zu kümmern, 
 der hat auch Zeit für eigene Probleme 
und noch mehr Zeit darüber zu reden. 

H.C. mochte nie gern zum Friseur gehen,
es gab nur  etwas das schlimmer war :
Wenn sie vom Friseur zurück kam...





W - Love

Liebe in Zeiten des Internets
schnell und sachlich erklärt :

Liebe ist wie dein W-Lan !
Du kannst es nicht sehen
aber Du wirst  es spüren,
wenn es nicht mehr da ist .


Verwackelte Fotos taugen nur bedingt als Notizzettelersatz


 Freundschaft 2.0 :

Apps sind wie Facebook-Freunde, 
je kleiner das Selbstbewußtsein,
 desto mehr braucht man davon.

Montag, 21. Januar 2013

der Tag 21 in 2013

Drei Wochen ist das Jahr jetzt alt.

Montag
Weltknuddeltag
ein Tag nach der Wahl in Niedersachsen.
Rot-Grün Knuddelt.
Schwarz-Gelb grummelt.
Weil sie nicht mehr wissen,
wie man gruschelt. 
Phillip Rösler wird rumgeschubst.
Keiner will mehr mit ihm
oder mit ATARI spielen.
ansonsten in den Nachrichten :
Wetten daß und Dschungelcamp
(Wenn es kalt ist bleiben die Nachrichtenschreiber gerne zu Hause)
Bundesliga, Schneetreiben,
(ein paar müssen wohl doch ausrücken)
und Boris Becker.
(schreibt seine eigenen Nachrichten via Twitter)

Ein ganz normaler Montag im Januar
Wenn nicht zufällig
"Weltknuddeltag" wäre.

Nutze den Tag.
und lese keine weiteren Nachrichten
(oben steht doch alles)

Die Vorreiter der Weltknuddelbewegung möchten nicht erkannt werden




Knuddelig



Ouhh . heute ist „Weltknuddeltag“ 
 und die facebook-Gemeinde schaut irritiert.

Was war noch mal  knuddeln ?
Anstupsen ? Gruscheln ?
Anstupsen in echt ?
Was ist nochmal dieses „in echt“ ?




Freitag, 18. Januar 2013

Eichhörchnchenkonzentrationsproblem

mit der Konzentrantionsspanne eines Eichhörnchens


"ah eine Nuss - die hol ich mir "
Loslaufen - Nuss im Auge behalten -
Nuss in die Pfote nehmen.

Punkt.
Das hier ist der Punkt an dem mein 
Konzentrationsproblem beginnt. 
Die Zeitspanne in der ich mich 
konzentrieren kann ist nun zu Ende. 

was mach ich mit der Nuss ?
Wie bin ich auf den Baum gekommen ?
Wie komme ich  wieder runter ?
und warum ?
Warum ess ich die Nuss nicht sofort ?
Wo war noch mal das Versteck ?
Woher kommt die Nuss in meinen Pfoten ?
Was mach ich nun mit der Nuss -
essen oder sammeln ?
Ess ich eigentlich auch was anderes ?
Welche Nuss ist die leckerste ?
Welche Schale hält am besten frisch ?
 Gibt es schnuckeligere Nussexperten ? 

Noch immer habe ich die Nuss
 in meinen Pfoten,
 kann sein, daß schon Winter ist ...
frage mich immer noch,
wie ich auf den Baum gekommen bin ...

Eher selten zu finden : der Nussbaumwald 




Donnerstag, 17. Januar 2013

Großstadtgeländewagensommerreifen

 eigener Text
Dinge die die Welt nicht braucht :

a) Geländewagen in der Stadt  
(> Spritschleuder / Klimakiller)

b) Geländewagen als Zweitwagen 
(meist genutzt vom Typ "Vorstadt-Vorzeige-Ehefrau" )
 ansonsten siehe a)

c) Stadtgeländewagen die im Winter 
mit Sommereifen unterwegs sind
 (ich muss das doch jetzt nicht noch erklären...)
ansonsten vgl. a) und b) und denke an einen Bären auf Eis

An alle die ohne einen PKW der
 Kategorie a),  b) oder c) auskommen :
Allzeit Gute Fahrt !

Mittwoch, 16. Januar 2013

last walk

Internetfundstück  
(Verfasser mir leider unbekannt)
>>>
Ein Junge fragt seine Mutter:
- Mama darf ich ins Krankenhaus mein Freund besuchen, er ist sehr krank.
- Klar, aber was hat er?
Der Junge schaut zu Boden.
- Hirntumor.
Die Mutter antwortete total erschüttert.
- Was willst du da? Willst du ihn sterben sehen?
Der Junge dreht sich um und geht.
Stunden später kommt der Kleine total traurig und mit Tränen in den Augen zurück.
- Mama das war so schrecklich, er ist vor mir gestorben ..
Die Mama antwortete total wütend:
- Bist du jetzt glücklich ? Hat es sich gelohnt sowas gesehen zu haben?
Die letzte Träne lief ihm übers Gesischt begleitet von einem Lächeln:
- Sehr,  ich bin rechtzeitig gekommen, denn er lächelte mich an und sagte: Ich wusste du würdest kommen 
<<<
nicht gerade - nicht einfach - nicht einfach gerade
  Nicht gerade einfach 

Dienstag, 15. Januar 2013

träumen und kämpfen

"ich hab geträumt
der Winter  wär vorbei
Du warst hier
und wir waren frei"

Ton Steine Scherben
"der Traum ist aus"

"...
aber ich werde alles geben,
damit er Wirklichkeit wird"

Januarsonne Tage vor dem Schnee

Karnevalsköpp

auf der Bühne - bei der Arbeit

wie immer liegt das Besondere im Detail versteckt

Montag, 14. Januar 2013

up and down

eigener Text
Mut und Angst
gleichen sich
auf
-ich möchte fast sagen
beängstigende Art-
daher kann ich jeden nur
ermutigen den zweiten Satz
auch noch zu lesen.,,,,,,,,

Mut und Angst
Extreme Gefühle am
gegenüberliegenden Ende
der Emotionsskala
verursacht durch
einen Mangel an Information.

Mut und Angst

eine emotionale Hüpfburg im Kopf
solange die Pumpe mitmacht.

____________

Hüpfburg



Die Antwort auf die Frage :
Was geht eigentlich in Deinem Kopf vor ?
Sehen Sie oben im Bild

Freitag, 11. Januar 2013

send me an N N

 eigener Text
Oh
Oh ja
ich verneine
ich meine
ich sag NEIN
Nein dazu etwas zu tun
was alle tun
wenn sie betrunken sind

ich schreibe keine betrunken sms mehr
und
betrunken schreib ich keine sms mehr
NEIN.

stattdessen trage ich einen Stift bei mir um alle die Gedanken die ich an Dich habe auf Papier zu bringen.
 Handschriftlich. Mit Schwung in den Buchstaben
und Elan in den Wörtern.
Auf echtes Papier. Schönes weißes Papier.
Ein Bierdeckel geht aber auch.
oder eine von diesen Postkarten die genau für diese Momente ausliegen 
Hauptsache ich schreibe
Schreibe auf  für Dich
was ich empfinde und was ich vermisse. 
Zeile
Zeile um Zeile
und keine Textzeilen eintippen 
in ein Gerät das mich korrigiert
und
meinen Gemützustand nicht kennt.

Die Feder ist mächtiger als die sms.
Langsamer : ja .
aber nicht unwesentlich bedeutsamer.

Jetzt gilt : Hände weg vom Handy !










Donnerstag, 10. Januar 2013

Lauf Forest Lauf

Von innen betrachtet
sieht ein Hamsterrad aus
wie eine Karriereleiter.

Mein Tipp :
ab und zu mal stehen bleiben
und Rückgrat zeigen !


im Hamsterrad des Lebens geht es meistens rund

Mittwoch, 9. Januar 2013

weiterhin Gedankenkonfetti

eigener Text

Momentaufnahmen 
und zu wenig Zeit 
jedem Thema den Platz zu geben
der ihm zu steht. 
Übrig bleiben Worte,
Traumsequenzen
und Gedankenfetzen.
das übliche halt
Gedankenkonfetti  :
Inspiration am Morgen.
Endlich Herz auf Papier gebracht.
Hey Kölle, do bes e Jeföhl! Und dat su lang.
Rückgrat – was für ein tolles Gefühl :
 auf Geld verzichten und Respekt verdienen. 
Eine Geschichte in der kein Essen vorkommt
Fonduekäserad oder Feierabend 

Konfettivorlage : Vom Profi - Für Profis

grow up ass hole


"hör mal zu
Du verzogene, vorlaute, besserwisserische Göre
das ist Deine erste Lektion des Tages:
Erwachsene sind Arschlöcher.
Aus Kindern werden Arschlöcher.
Merk´s Dir und
gewöhn Dich besser dran
und sei Dir sicher:
bei Dir wird es nicht anders sein.
Du wirst erwachsen
und so wie es gerade aussieht
wirst Du ein noch
schlimmeres unaustehlicheres
 blödes Arschloch werden.
Mir tun jetzt schon alle Leute leid,
die Dich mal kennenlernen.

Es sei denn,
ein kleiner Teil von Dir bleibt
 Kind.
Für immer.

Das geht nur,
wenn man den Erwachsenen
nicht alles glaubt."


Frage mich gerade :
Redet so ein Asi ?
oder redet so ein Weiser Mensch ?
ab wann lernt ein Kind eigentlich Ironie zu verstehen ?
gibt es vergleichbare Schimpfwörter ?

Verfasser des Comics ist mir leider nicht bekannt : Bitte melden, damit ich Werbung machen kann






Wohnort : Köln


Seit 9 Tagen bin ich nun seit heute offiziell in Köln angekommen. 

Nach 5411 oder mehr Tagen steht es jetzt auch auf dem Papier :
(Bzw. auf der kleinen viereckigen Plastik-Karte wo  das Geburtsdatum draufsteht. )

Ich bin ´ne kölsche Jong

___________________

Hey Kölle - do ming Stadt am Rhing,
he wo ich jroß jewode ben.
Do bes en Stadt met Hätz un Siel.
Hey Kölle, do bes e Jeföhl!

Ich blieve he, wat och passeet!
Wo ich die Lück verstonn,
wo ich verstande weed!
Hey, hey, hey!


(die Hymne d´r Höhner habe ich 1998 immer auf dem Weg zur Arbeit  (zwischen Haltestelle Junkersdorf  auf dem Kirchweg in Richtung Birkenallee) gesungen.) 

 Kölsch-Test mit Bravour bestanden : 
 Ich spreche die Sprache zügig und fließend 
und mit bemerkenswertem Durst.
?? watt ??
Klassenbester




schön grün