Dienstag, 26. März 2013

next level (2)

Ha. nachdem die Hälfte der (facebook-Fasten-)Zeit vorbei ist
schmerzt vor allem die Erfahrung,
daß es keinem auffällt,
daß ich nicht mehr da bin.
Sehr schön für Egoisten und Selbstdarsteller
-wie mich- zu entdecken,
daß die Welt ganz gut ohne
meine dummen Kommentare zur Lage der Nation
auskommen kann.

Nichtdestotrotz werde ich natürlich
weiter schreiben, texten, kommentieren, ,
Fragen stellen, dichten, komponieren,
Antworten suchen, Lamentieren,
Wörter endlos drangsalieren,
ständig alte Witze reissen
und auf Konventionen ....
................ ähm ........beissen.

Nichts hat ein Ende


viele Wege ähneln sich nur auf den ersten Blick



man beachte die Prophezeiung und das Datum:
http://affrocke.blogspot.de/2010/12/jahreswechselquatsch-3.html

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dass es keiner merkt stimmt nicht! Die Musikpostings und Fotos fehlen!

webi hat gesagt…

Alles hat ein Ende
schliesst
Es ist nie zu Ende
nicht aus